08.08.2021 – Col des Planches

Der Col des Planches verbindet Martigny im Norden mit Sembrancher im Süden und gilt als einer der steilsten Pässe der Region. Ab Martigny geht es während einiger Kilometer steil bergauf, mit Streckenabschnitten, die teilweise mehr als 15 % Steigung haben. Das Gefälle flacht erst nach Passage der ersten Ortschaft am Pass, Chemin-Dessous, etwas ab. Eine Haarnadelkurve bietet anschliessend die erste Verschnaufpause, bei der man mit einem beeindruckenden Panorama auf das Rhonetal sowie Martigny belohnt wird. Danach geht der etwas mildere Aufstieg weiter, bei der man den ersten Teil des Forclaz-Pass sowie das Forclaz-Tal bestaunen kann. Durch Lärchwälder führt die Strassen über zahlreiche Kehren zur Passhöhe auf 1411 m über Meeresspiegel. Von der Passhöhe gibt es einen unbefestigten Weg über den Col du Tronc zum Col du Lein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.