15.08.2021 – Ächerlipass

Der Ächerlipass ist ein kleiner Verbindungspass in der Innerschweiz. Er liegt zwischen den Kantonen Nidwalden und Obwalden und führt vom Städtchen Dallenwil nach Kerns.

Das Panorama ist bei gutem Wetter grossartig. Zu sehen sind alle grossen Gipfel der Region: der Pilatus, die Rigi, das Stanserhorn, sowie das Buochserhorn und der schneebedeckte Titlis. Auch den Vierwaldstättersee sieht man bei der Auffahrt immer wieder.

Die Passstrasse zum Ächerli kann gut in 3 Worten beschrieben werden: schmal, kurvenreich und steil – vor allem wenn man den Pass von Dallenwil aus hochfährt. Gerade deswegen ist die Passstrasse aber auch wenig befahren und bietet Fahrradfahren in allerschönster Natur. Der Pass ist nichts für schwache Nerven und für Rennradanfänger, aber ansonsten gehört er auf jede Pässe-Bucket Liste.

Dieser Pass hat auch eine historische Bedeutung. Als Napoleon 1798 in die Schweiz einmarschierte, wurden er und seine Truppen am Stanserhornmassiv gestoppt, sodass die Armee nicht nach Nidwalden vorrücken konnte. Als die Revolutionsarmee einige Älpler unter Druck setzte, gaben diese Napoleon Preis, dass es einen alternativen Übergang nach Nidwalden übers Ächerli gibt, sodass die Truppen weiter in die Schweiz vordringen konnten. (Quelle: Quäldich.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.